Playshop: The Faces of Nia – alles, was gut tut!

Nach langer Zeit bieten Hanni und ich erstmals wieder einen Nia-Playshop an! PLAYshop deshalb, weil wir dich einladen, Nia ganz spielerisch kennenzulernen un zu erleben – ganz entsprechend der Nia Philosophie wonach Bewegung zu mehr Freude führen soll.

Am Sonntag, den 7. April von 15 – 19h laden wir Dich daher herzlich dazu ein, Nia mit seinen unterschiedlichen Gesichtern kennenzulernen oder zu vertiefen:

  • Nia 5 Stages of Self-Healing: die sanfte und kräftigende, bewusste Bewegung;
  • Nia 52 MovesIT – the Art of Conditioning: der Cardio-Workout mit den 52 gesunden Nia Bewegungen für mehr Ausdauer, Bewusstheit, Koordination;
  • Nia Moving to Heal – the Art of Feeling Better: das sanfte und freudvolle Bewegen für Menschen mit körperlichen Einschränkungen;
  • Nia FreeDance – the Art of Movement Creativity: der geführte freie Tanz für mehr Bewegungskreativität und Ausdruck.

…Und als Abschluss die Nia Sunday Class als klassische Nia Class – wie immer als Jam von Nia Teachern aus Wien und Umgebung.

Veranstaltungsort ist natürlich die Bewegerei, Gaudenzdorfer Gürtel 43-45/4B, 1120 Wien. Teilnahmebeitrag: € 50,- (Sonderkonditionen für Nia Teacher und Belts – frag einfach nach!).

Fragen oder Anmeldung bitte entweder bei mir (michael@niaclasses.at) oder in der Bewegerei.

Und natürlich kannst du auch ganz einfach nur bei der Sunday Class dabei sein, die wie immer um 18h stattfindet.

Wir freuen uns auf dich!

Fotos mit freundlicher Genehmigung durch Sören Petersen und Nia Technique Inc.

Frohes Fest!

Die letzte Nia-Stunde des Jahres ist getanzt, herzliche Weihnachts- und Neujahrswünsche ausgetauscht und ich hoffe, dass auch bei dir bereits der Weihnachtsfriede eingekehrt ist.
Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, dir ganz besonders für das vergangene Jahr zu danken, für deine Teilnahme an meinen Nia-Stunden, deine Bereitschaft, dir selbst etwas Gutes zu tun und die Gruppe mit deiner ganz eigenen Persönlichkeit und Inspiration zu beschenken!
Und auch wenn ich jetzt selbst die Weihnachtsferien mit viel Zeit für mich und meine Lieben sehr genieße, so freue ich mich doch schon sehr, dich im neuen Jahr wieder zu sehen und dich in einer meiner Nia-Classes zu begrüßen! Wir beginnen am 6. Jänner mit einer Nia-Sunday Class und ab 7. Jänner dann wieder meine regulären Nia-Stunden am Montag, Donnerstag und Freitag.
Wenn Du dich oder andere noch kurzfristig beschenken möchtest, dann empfehle ich gerne nochmal Ann Christiansens Nia Austria Tour 2019, wo du am 12. Jänner in Wien und am 13. Jänner in Linz Gelegenheit hast, dich mit jener wunderbaren Trainerin zu bewegen, die Nia vor 20 Jahren nach Europa gebracht hat, und die auch unglaublich bereichernde Nia-Intensive-Wochen anbietet (die nächste White-Belt Woche findet vom 29. April – 5. Mai 2019 in Wien statt).
Mir ist es jedenfalls ein großes Anliegen, diese ganzheitliche Form der Bewegung, Fitness und Achtsamkeit möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Darum bin ich dir jederzeit dankbar, wenn du mir deine Ideen mit mir teilst, welche zusätzlichen Angebote und Möglichkeiten für dich, deine Freunde, Kollegen und Bekannten interessant sein könnten.
Unser Körper liebt Abwechslung und Neues um zu lernen, egal ob Musik, neues Wissen oder einen „Spaziergang“ außerhalb deiner Komfortzone. In diesem Sinne wünsche ich Dir fröhliche und doch geruhsame, stille und doch lebendige, lange und doch kurzweilige Weihnachtsfeiertage und einen wunderbaren Start ins neue Jahr!

Mann oh Mann! Dein Nia-Angebot zum Männergesundheitstag.

„Männer haben Muskeln
Männer sind furchtbar stark
Männer können alles
Männer kriegen ’n Herzinfarkt“

(Herbert Grönemeyer: Männer)

Am 19.11. ist internationaler Männertag – ein Tag, der seit Jahren vor allem der Männergesundheit gewidmet ist. Männer haben aufgrund Ihrer Anatomie, aber insbesondere aufgrund traditioneller oder gar stereotyper Rollenbilder, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, häufig spezifische gesundheitliche Herausforderungen. Unter anderem ist es eher „typisch männlich“ sich zu wenig zu bewegen, was häufig frühzeitig zu allerlei gesundheitlichen Problemen führen kann – von Diabetes, über Herz-Kreislaufkrankheiten bis hin zu vorzeitigem Verschleiß von Gelenken durch Übergewicht oder auch Überbeanspruchung.

Das schöne an Nia ist für mich, dass es ein vollwertiges Herz-Kreislauftraining ist, dabei schönend für die Gelenke, alle Gelenke und Muskeln bewegt und geschmeidig hält – und mir so viel Spaß macht, dass ich gerne und regelmäßig dranbleibe. Und das allerbeste: regelmäßige Niastunden sind nach und nach in meinen Alltag übergeschwappt und haben meine gesamte Körperwahrnehmung positiv verändert.

Um es kurz zu machen: ich habe ein tolles Angebot für dich rund um den Männergesundheitstag: die Best Buddy Week! Komm zu zweit – mindestens einer davon ein Mann – und tanze zum Spezialpreis von zusammen 10€. Eine ganz Woche lang, vom 19.-25.November in all meinen Niastunden, sowie generell allen Stunden in der Bewegerei. Komm einfach vorbei und bring deinen Buddy. Jetzt gibts eigentlich keine Ausrede mehr, Nia einmal auszuprobieren. Ich freu mich auf dich!

Celebrating Nia – ein Fest für Körper, Geist und Seele!

20 Jahre ist es her, seit Ann Christiansen Nia nach Deutschland gebracht hat. Vergangenes Wochenende feierte Sie das gemeinsam mit Nia Teachern aus der ganzen Welt mit einer richtigen Nia-Sause (wie man in Norddeutschland wohl sagt) in Hamburg: mit Anns neuer Routine Ride und einem Live-Act von Drummer und Percussionist Mäddi Tation sowie Peter Musebrink von Deep Dive Corporation, der Künstler und Musiker, der nicht nur den Soundtrack von Ride, sondern so viele andere wunderbare Tunes (auch in anderen Nia Routines) komponiert und eingespielt hat!

Es ist einer der Punkte, der Nia für mich so anders im Vergleich zu anderen Fitnesskonzepten macht: die Gemeinschaft mit anderen Nia-Begeisterten aus der ganzen Welt. Auch wenn es Jahre her ist, dass man gemeinsam getanzt oder einen Nia Belt absolviert hat – es ist immer eine warme und herzliche, echte Wiedersehensfreude!

Und dabei ist es besonders faszinierend, den Weg persönlicher Transformation bei mir selbst und bei den anderen wahrzunehmen. Und selbst wenn über die Jahre das ein oder andere graue Haar oder die ein oder andere Falte dazugekommen sind – Nia hält und macht definitiv jung!

 

Ich kann definitiv für mich sagen – ich hoffe es klingt nicht zu pathetisch – dass meine Entscheidung, den Nia White Belt zu machen – eine der besten Entscheidungen meines Lebens war! Und ich danke hier ausdrücklich Ann Christiansen, dass sie Nia nach Deutschland, Österreich und in viele andere Länder und zu so vielen Menschen gebracht hat!

Der nächste Nia White Belt in Wien findet übrigens vom 27. April bis 3. Mai statt.

Seit ich Nia tanze (seit 2010) kenne ich auch Rosa Stefanek – und daher freue ich mich auch sehr, dass sie seit März nun auch Mittwochs um 18:45 eine Niastunde in der Bewegerei anbietet!

Zu guter Letzt für heute: vom 23.3. bis einschließlich 2. April sind Osterferien in der Bewegerei – und damit auch für meine Niastunden. Meine nächste Class findet am Donnerstag, den 5.April um 17:45 statt.

Wer schon jetzt ohne die Bewegerei nicht Leben kann, für den gibt es zwischenzeitlich das BewegerEi vom Osterhasen…. ==;-)

Frohe Ostern,

Euer Michael

 

Ein guter Tag beginnt mit 52 Moves!

Die 52 Nia Bewegungen sind das Alphabet von Nia. Alle Nia Choreografien setzen sich aus diesem Bewegungen zusammen und das hat auch einen Grund; denn wenn du sie alle regelmäßig verwendest, dann bewegst und trainierst du alle deine 200 Knochen sowie 700 Muskeln und Sehnen in deinem Körper. Insbesondere wird dadurch kein Muskel einseitig trainiert, sondern stets auch sein Gegenspieler und seine Unterstützer. Dadurch bleiben all deine Muskeln elastisch und stark, dein Körper beweglich und fit. Das ist das Fitnessgeheimnis von Nia – abgesehen davon, dass es einfach einen Riesenspass macht!

Seit Dezember biete ich Freitag morgens um 9 Uhr eine Nia 52 Moves I(ntervall) T(raining) Class in der Bewegerei an. Ich bin gefragt worden, ob das denn „kein Nia“ sei oder was dabei anders ist. Bei einer 52 Moves Class trainieren wir alle 52 Bewegungen in Intervallen von je einer Minute. Dadurch intensivierst und vertiefst du dein intuitives Körperwissen über diese Bewegungen und die Art und Weise, wie sich dein Körper richtig, kreativ, angenehm und schön bewegt. Das Feeling in und nach der Class hat für mich eine spezielle Energie – ich liebe 52 Moves Classes besonders am Morgen, weil ich mich danach noch energetischer und wacher fühle als nach einer klassischen Nia Stunde (aber das mag jeder anders empfinden). Das Gute an der ganzen Sache ist jedoch: die Freude an der Bewegung ist die Gleiche wie bei einer klassischen Nia Class! Das 52 Moves Format basiert auf der Lifestyle-Philosophie von Nia mit all ihren Prinzipien und ist dadurch ein ganzheitliches Training für Körper, Geist und Seele – mit viel Raum auch für deine Emotionen.

In diesem Video kannst du dir ansehen – oder vielleicht auch einmal im Wohnzimmer ausprobieren – wie eine Nia 52 MovesIT Class „funktioniert“. Das Video hat zwei Teile – wenn du nach dem ersten Teil gerne weitermachen möchtest, dann klicke einfach auf das Fortsetzungsvideo. Und wenn es dir so gut gefällt, dass du die 52 Moves gerne live, in Gesellschaft und öfter im Intervall trainieren willst, dann komm einfach bei mir vorbei! Derzeit biete ich in Wien die einzige regelmäßige Nia 52MovesIT Class an, aber ich bin sicher, dass auch an diesem Format immer mehr Menschen gefallen finden werden.

Die Aufnahme stammt übrigens aus einem Brown-Belt-Training, weshalb aus Trainingsgründen keine Ansagen erfolgen – in einer echten 52 Moves Class bekommst du natürlich wie immer auch Anleitungen und Einladungen für deine Bewegungen. Aber vielleicht gefällt dir auch die Atmosphäre in diesem Video. Wenn ja, dann wäre vielleicht dieses Jahr genau das richtige Jahr für deine White Belt Ausbildung (oder wenn du den schon hast, vielleicht für ein höheres Level?). Ann Christiansen hat ihre Ausbildungswoche in Wien heuer vom 27. April bis 3. Mai. Hineinschnuppern kannst du auch bei Anns Workshops in Wien und Linz am 3. bzw. 4. Februar. Gerne kannst du mich auch dazu fragen!

Meine eigenen Nia-Stunden starten wieder am 7. Jänner mit der Sunday Class. Danach wie gehabt: Montags um 18:30, Donnerstags um 17:30 und Freitags um 9h (52 Moves) bzw. zur TGIFriday! Class um 16:30 in der Bewegerei.

Ich wünsche dir von Herzen einen guten Start ins Neue Jahr und hoffe, dass wir uns bald wiedersehen – oder uns kennenlernen!

Terminänderung und ein Sprung in den „Rio Abierto“ für dich!

Erst vor Kurzem habe ich dir hier mit dem neuen Nia-Stundenangebot ab November den Mund wässrig gemacht, Leider muss ich den Start meiner neuen Nia Classes am Donnerstag und Freitagmorgen aus privaten Gründen jetzt vom 9. und 10. auf den 30. November bzw. 1. Dezember 2017 verschieben. Wohlgemerkt: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Umso mehr freue ich mich, Dich dann regelmäßig Donnerstags um 17:30 und Freitags um 9:00 in der Bewegerei zu einer neuen Nia Stunde begrüßen zu dürfen! Die TGIFriday!-Class startet aber wie geplant am 3. November!

Dafür habe ich jetzt aber auch noch eine Interessante Neuigkeit für dich:

Sonja Seppi, eine der erfahrensten Rio Abierto Trainerinnen Europas, lädt am 3.November 2017 um 18h kurzfristig zu einer Stunde in die Bewegerei ein. Sonja lebt und arbeitet in Brixen (Südtirol), ist Dipl. Pädagogin und seit 2001 Internationale Rio Abierto Trainerin und Ausbildnerin für den deutschen Sprachraum.

Rio Abierto (in manchen Ländern auch als „Open River“ bekannt) ist eine Conscious Dance Practice aus Südamerika; eine Lebensschule, in der es darum geht, über alle möglichen und unmöglichen Bewegungen, sich prickelnder und lebendiger zu fühlen. Rio Abierto, der offene Fluss, fließend, sich ständig verändernd, als Metapher für das Leben. Diese faszinierende und experimentelle Körperarbeit fließt seit vielen Jahren aus Argentinien in den Norden. Musik – Bewegung – Dynamik – Ruhe werden auf eine kreative und dynamische Art und Weise mit dem Ich – Du – Wir verbunden. Wie sich das anfühlt und was dabei geschieht, kann nur selbst erfahren werden.

Ich denke, das klingt danach ausprobiert zu werden! (UKB 10 €,-)

Anmeldungen oder Rückfragen für diese Rio Abierto-Stunde bitte direkt bei Klaus oder Hanni von der Bewegerei: Tel. 0664/5242114 oder office@diebewegerei.at

Herzliche Grüße!

 

 

Bewegungsfreude pur – hier sind 3 neue Angebote für Dich!

Die Farbe roch noch frisch, als am 16. September die Bewegerei mit einem informellen Get-Togehter für Freunde und Unterstützer eröffnet wurde. Kein Wunder, denn die Handwerker waren erst in der Nacht davor fertig geworden. Es war ein wunderbares kleines Fest, mit vielen positiven Rückmeldungen über das neue Zentrum für Bewegung von Hanni und Klaus, dessen freundliche und offenen Atmosphäre sowie die hellen Räume. Es war ein hartes Stück Arbeit für die beiden, aber ich muss selbst sagen: es hat sich wirklich gelohnt!
Mit einer Nia Sunday Class am folgenden Tag wurde dann die Bewegerei richtig „eingetanzt“ und bei der ersten Class am Montag Abend zauberte uns der feuerrote Abendhimmel eine unglaubliche Atmosphäre in den Saal…Magic!
Auch wenn nun noch sukzessive einige Dinge zu tun und ergänzen sind, ist die Bewegerei doch ab sofort voll funktionsfähig – und jetzt geht es Schlag auf Schlag: ab 9. November beginne ich mit einer Class am Donnerstag um 17:30h.
Ab 10. November starte ich eine Nia 52 Moves Intervall Class Freitags um 9h. Damit wird es in Wien erstmals regelmäßig eine 52 Moves Class geben. Was ist der Unterschied zu einer klassischen Nia Stunde? Nia 52 Moves ist ein Intervalltraining, das aerobe und anaerobe Phasen sowie bewusstes und reaktives Bewegen kombiniert. Du steigerst dadurch Ausdauer und Reaktionsfähigkeit. Jeder Bewegung widmen wir eine ganze Minute und du kannst dir trotzdem sicher sein: es wird dir genauso viel Freude bereiten wie eine klassische Niastunde, denn wie bei allen Formaten der Nia-Familie gilt, dass die Freude an der Bewegung das Prinzip Nummer ein ist!
Ab 10. November kannst du dein Wochenende mit einer großen Portion Lebensfreude einläuten – mit der „Thank-God-It’s-Friday!-Nia-Class„. Jeden Freitag um 16:30 gibt es eine Nia Stunde, bei der Hanni, Daniela, Marika und ich sich abwechseln. Für die TGIF!-Class gilt das neue Bewegerei-Ticket, das du vor Ort bekommst. Solltest du einen Zehnerblock von Hanni, mir, Dani oder Marika besitzen, dann kannst du diesen gerne auch verwenden – allerdings nur beim jeweiligen Teacher (wann Hanni und ich die TGIF!-Class halten siehst du auf dieser Website im Kalender).
Ich freue mich riesig auf diese beiden neuen Angebote und würde mich glücklich schätzen, dich bei diesen neuen Angeboten begrüßen zu dürfen.
In diesem Sinne: Wir sehen uns in der Bewegerei!

Nia Start in den Herbst im neuen Studio

Du hast es sicher schon bemerkt: nach mehreren Jahren habe ich meiner Homepage ein neues Gewand verpasst. Veränderung ist ja bekanntlich die einzige Konstante im Leben – und das liebe ich ja auch so an Nia: jede Stunde ist anders, spürt sich neu und frisch an. Gerade hatte ich die wieder die Gelegenheit, dies bei einer Wiederholung meines Nia Black-Belts in Hamburg mit Ann Christiansen zu erfahren. Nia wird mir niemals langweilig, im Gegenteil: mit jeder Erfahrung wird es tiefer und bereichert meine Bewegungen, mein Leben und die Freude, die ich darin finde.

Zur Veränderung gehört diesen Herbst auch, dass meine regulären Stunden in ein neues Studio übersiedeln: ab 17.9.2017 finden meine Classes in der „Bewegerei“ statt – dem neuen Bewegungsstudio von Hanni Biberschick und Klaus Göschl. Mit diesem hellen und großzügigen Barfußstudio haben sich die beiden einen lang ersehnten Traum erfüllt und ich freue mich ganz besonders mit Ihnen darüber, dass er nun wahr geworden ist! Die Bewegerei erreichst du in wenigen Schritten von der U4 Station Margaretengürtel (1120 Wien, Gaudenzdorfer Gürtel 43-45, 4. Stock). Die Uhrzeiten für meine Nia Class (Montags, 18:30) und die Sunday Class (einmal monatlich um 18h) bleiben gleich.

In der Bewegerei wird es ein tägliches Angebot an Nia Stunden, Yoga, Spiraldynamik und anderen ganzheitlichen Bewegungskonzepten geben. Damit erhält auch die Wiener Nia Community gewissermaßen ein Herz und ich freue mich darauf, das mit meinen Nia Angeboten in Zukunft noch besser unterstützen zu können. Näheres dazu in Kürze…